Ressources

Glossary

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Add Ons

Ein Plug-in, eine optionale Software-Komponente, die die bestehende Software erweitert. Zusätzliche Features wie z.B. Schnittstellen, erweiterte Tools (Project Clock aus PROBIS) und spezielle Berichte, die freigeschaltet werden können. Aufrufbar im Projekt im übergeordneten Menüband unter "Extras".

Ampelfunktion als quality gate

Methode des Projektmanagements um im Sinne der Funktionalität einer Ampel die sinnbildliche Darstellung von Projektrisiken zu bewerten. Die klassische Farbverteilung grün = in Ordnung, gelb = Achtung und rot = Vorsicht zeigt an, in welchem Ausmaß Ihr Projekt von Risiken betroffen ist.

Änderungsmanagement

Transparente Verfolgung und Verwaltung von Abweichungen gegenüber einem festgelegten Budget über definierte Change-Management-Prozesse (Vorerfassung der Änderung, Prüfung, Budgetierung, Freigabe und Abrechnung der Änderung), um jederzeit auf Kostenänderungen reagieren zu können.

Bauinhalte

Die Budgetwerte einer Änderung bzw. Mehrkostenanmeldung welche das Bausoll der geplanten Bauinhalte erhöhen bzw. reduzieren.

Baumonitoring

Qualitative und quantitative Erfassung, sowie Analyse von Projektdaten für Kreditgeber zur systematischen Senkung der Finanzierungs- und Baurisiken von Immobilienvorhaben. In PROBIS mit dem für Monitoring entwickelten Modul finance abgebildet.

Bauumstände

Die Budgetwerte einer Änderung bzw. Mehrkostenanmeldung welche sich auf den „Bauablauf“, auf die „Beschaffenheit“ bzw. auf das „Bauverfahren“ beziehen.

Benchmark

Genormtes Bewertungsverfahren, mit dessen Hilfe man die Leistung von Projektkosten ermitteln und diese nach bestimmten Kennwerten (KPIs) miteinander vergleichen kann. Kennzahlen (Kennwerte) für die Beurteilung und Bewertung von Baukosten. Aus PROBIS lassen sich alle relevanten KPIs und Benchmarks von Projekten und Portfolios darstellen.

Benutzersteuerung

Integrierter Sicherheitsmechanismus durch Vergabe von Nutzerrechten. Datenschutzbestimmungen und Verantwortlichkeiten erfordern es Projekte in einer Software nur von Berechtigten einsehen und bearbeiten zu lassen. Die Einhaltung der Pflichten ist möglich durch die kontrollierte Steuerung der Benutzer und die damit verbundene übergeordnete User- und Rechteliste.

CapEx Kosten

Die Abkürzung CapEx steht für die betriebswirtschaftliche Kenngröße Capital Expenditures. Diese fassen Investitionsausgaben für Gebäude (engl. „Growth Capex“), sowie Investitionsausgaben für Instandhaltung (engl. „Maintenance Capex“) eines Unternehmens zusammen.

Cash Flow Tool

Software Modul um das Verhältnis aus Einkünften sowie Ausgaben in einer bestimmten Abrechnungsperiode darzustellen. Das Cashflow-Tool ist die Mittelverwendungsplanung oder Mittelabflussplanung über n-Projekte in PROBIS.

Cashflow

Verhältnis aus Einkünften sowie Ausgaben in einer bestimmten Abrechnungsperiode. Spricht man in PROBIS von Cashflow oder dem Cashflow-Tool, so ist die Mittelverwendungsplanung oder Mittelabflussplanung gemeint.

Condition Precedent (CP)

Condition Precedent sind Auszahlungsvoraussetzungen aus dem Darlehnsvertrag und bankrechtlich die wichtigste Vertragspflicht der Bank und des Kunden. Bankbetrieblich sind die cps der eigentliche Beginn des Kreditrisikos, so dass bis zu jenem Zeitpunkt die im Kreditvertrag vorgesehenen Kreditbedingungen erfüllt sein müssen.

Dashboard

Das Dashboard ist das Cockpit einer individuellen Projektanalyse. Die grafische Benutzeroberfläche, also eine Anordnung verschiedener grafischer Elemente, die der Visualisierung von Daten aus PROBIS und der Verwaltung von Dritt-Systemen dient.

Developer Kalkulation

Vereinfachte Berechnung der Wirtschaftlichkeit um zu jedem Zeitpunkt den wirtschaftlichen Erfolg eines Projektes anhand von Kenngrößen einschätzen zu können. Grobe Herleitung der zur erwartenden Gewinne im Verhältnis der zu tätigenden Investition für einen Projektentwickler. PROBIS beinhaltet das Modul calculate in dem die Developer Kalkulation enthalten ist.

Dimension

Dimensionen oder Kataloge sind unterschiedliche Strukturelemente bzw. Parameter, die Kosten gliedern. Man könnte auch von Gruppen von unabhängigen Variablen sprechen. Die abhängigen Variablen der Auswertungen wären dann die jeweiligen Werte, wie z.B. Budget, Auftragswert, Prognosen. Häufige Dimensionen sind Kostengruppen nach DIN276, Standardleistungsbereich, Gesellschaft oder Bauteile, aber auch Aufträge oder Auftragnehmer.

Dienstleistung

Immaterielles Gut bei dem Herstellung und Verbrauch gleichzeitig stattfinden. PROBIS berät im Rahmen der Dienstleistung hinsichtlich der Digitalisierung des Kostenmanagements und nimmt Kunden zur Strukturierung und Optimierung der Kostenprozesse an die Hand.

Eigenkapital

Die vom Kunden im Projekt eingebrachten Mittel, die im Gegensatz zum Fremdkapital der Gesellschaft zeitlich unbefristet überlassen werden.

Erlöskontrolle

Überwachung der Geldbeträge die ein Unternehmen durch den Verkauf, die Vermietung von Immobilien, oder Flächen erhält. Individuelle Verwaltung der Kostendaten zu Miete, Kauf, Sonderwünschen, Vertrieb und Gegenforderungen inklusive Gewinnprognosen und Gewinnverfolgung.

Export von Daten

Überführung und Konvertierung von Daten aus PROBIS in ein anderes Programm oder Format. So ist der Export aller Daten nach Excel möglich.

Eigenkapitalnachweis

Finanzierungsbestätigung dem immobilienfinanzierenden Kreditinstitut gegenüber über eingebrachtes Eigenkapital. Der Eigenkapitalnachweis zeigt auf wie viel eigene Mittel durch den Entwickler (Kunde) in einem Projekt eingesetzt wurden. Der Eigenkapitalnachweis besteht i.W. aus einer Liste der durch Eigenkapital (EK) gezahlten Rechnungen, aus Kontoauszügen oder Depotauszügen.

Fremdkapital

Kapital, das im Gegensatz zum Eigenkapital einer juristischen Person von ihren Gläubigern befristet und rückzahlbar zur Verfügung gestellt wird. I.W. das von einer Bank dem Kunden zur Verfügung gestellte FK-Darlehen.

Fortschreibung

Erhöhung/ Verminderung eines Budgets. Wird als zusätzlicher Budgettopf in PROBIS angelegt und kann für einen separaten Ausweis in den Berichten weiter unterteilt werden in "angemeldet" und "freigegeben".

GAK-Phase

Sogenannte Grundstücksankaufphase, in der frühphasige Kosten einer Projektentwicklung durch ein immobilienfinanzierendes Kreditinstitut fremdfinanziert werden.

Hauptauftrag

Beauftragte Leistungen gemäß Leistungsverzeichnis ohne Nachträge.

Importer

Werkzeug um Daten von einem Drittsystem oder einer Datenquelle in PROBIS zu überführen. Etliche Importfunktionen ermöglichen es umfangreiche Daten aus AVA, Ecxel, csv automatisiert mit der Importfunktion zu importieren.

Immobiliencontrolling

Verfolgung einer oder mehrerer Immobilien nach individuellen Attributen und Dimensionen. So sind Capex oder Opaex Betrachtung einer Immobilie genauso darzustellen wie ein gesamtes Portfolio. Von der Kostenplanung bis zur Inbetriebnahme der Immobilie umfasst das Immobiliencontrolling mit dem PROBIS Modul control Budgetverwaltung, Auftragsmanagement, Nachtragsmanagement, Risikomanagement, Vergabeprozesse, Abrechnungsprozesse, Terminplanung, Cash-Flow-Planung, Reporting und die Prognosen für n-Projekte.

Kostenbericht

Ein Report der über verschiedene Finanzstatus Aufschluss gibt. Auflistung der Kosten nach verschiedenen Dimensionen (z.B. Kostengruppen, Aufträgen, Titeln, Bauteilen) innerhalb einer wiederkehrenden Struktur (Budgetwerte, Auftragswerte, Abrechnungswerte, Prognosen).

Kostenelemente

Bauteilorientierte Beschreibungen zur Ermittlung von Elementen aus Mengen und Leistungen für die Kostenermittlung auf Grundlage der DIN 276. Kleinste Einheit, auf der ein Budget geplant und eingegeben wird. Die Summe aller Kostenelemente ergeben eine Kostenschätzung-/Fortschreibung. Synonym: Budgetelemente.

Kostenprognose

Ermittlung der Kosten auf den Zeitpunkt der Fertigstellung.

Kostenmanagement

Managementprozess bei dem insbesondere die Kosten in einem Unternehmen analysiert werden, um diese zielgerichtet zu kontrollieren und zu reduzieren. Umfasst Datenmigration, Beratung, Prozess – Mapping, Schnittstellen, quantity surveying und Reporting.

Kostencontrolling

Unternehmerisches Führungssystem, dessen Kernaufgaben die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche sind. Von der Kostenplanung bis zur Inbetriebnahme einer Immobilie umfasst das Controlling mit dem PROBIS Modul control Budgetverwaltung, Auftragsmanagement, Nachtragsmanagement, Risikomanagement, Vergabeprozesse, Abrechnungsprozesse, Terminplanung, Cash-Flows-Planung, Reporting und die Prognosen für n-Projekte.

Liquiditätsplanung

Die Liquiditätsplanung ermöglicht einen zeitlichen Überblick, in welchem Zeitrahmen welche finanziellen Mittel für die Finanzierung der Projektentwicklung zur Verfügung gestellt werden müssen. Mit PROBIS lässt sich die Liquiditätsplanung über das Modul Cash Flow vornehmen.

Loan to value (LTV)

Beschreibt das Verhältnis des Kredits zum Marktwert einer Immobilie. Der LTV beschreibt, wie viel Kredit man gemessen am Wert des Objekts erhält. Es ist die prozentuale Kennzahl, die Finanzierer bei der Beurteilung der Bonität und bei der Genehmigung einer Finanzierung hinzuziehen. Berechnung Loan to Value = (Kreditvolumen / Verkehrswert der Immobilie) x 100

Masterdaten

Bezeichnung der Daten, die übergeordnete Grundinformationen über betrieblich relevante Objekte enthalten. In den Masterdaten können projektübergreifende Daten eingespielt, verwaltet und Einstellungen vorgenommen werden. Basis für Multiprojektbetrachtung. Funktion aufrufbar innerhalb der Multiprojektansicht im übergeordneten Menüband unter "Bearbeiten".

Mezzanine Kapital

Sammelbegriff von Finanzierungsarten, die in ihrer rechtlichen und wirtschaftlichen Ausgestaltung eine Mischform zwischen Eigen- und Fremdkapital darstellen. Dabei wird in der klassischen Variante einem Unternehmen wirtschaftliches oder bilanzielles Eigenkapital zugeführt, ohne den Kapitalgebern Stimm- oder Einflussnahmerechte bzw. Residualansprüche wie den echten Gesellschaftern zu gewähren.

Multiprojektansicht

Prozessualer Rahmen für das Management und die Darstellung mehrerer einzelner Projekte als grafische Benutzeroberfläche, direkt nach dem Login. Schnelle Übersicht der Projekte durch Multiprojektberichterstellung, Anzeige der Projektentwicklung und Nutzen der Projektampel.

Mehrkostenanmeldung

Pflicht zur Ankündigung von Mehrkosten bei Zusatzleistungen im Bauwesen. Ankündigung als Mehrkostenanmeldung gegenüber dem Vertrag durch den Auftragsnehmer gegenüber dem Auftraggeber. In PROBIS im Modul control über Vertragsmanagement enthalten.

Mittelabflussplanung

Verhältnis aus Einkünften sowie Ausgaben in einer bestimmten Abrechnungsperiode. Spricht man in PROBIS von Mittelabflussplanung, so ist die Cash Flow Planung mit dem Multi Cash Flow Modul gemeint.

Nachtrag

Nachträgliche, nach dem ursprünglichen Vertragsschluss vorgenommene Änderung des Vertrages im Bauwesen. Forderung durch den Auftragnehmer auf Vergütung für eine vom vereinbarten Bausoll abweichende Bauleistung, die erst nach Bauvertragsabschluss gefordert wird bzw. zu vertreten ist. In PROBIS im Modul control über Vertragsmanagement enthalten.

Nachtragsvorsorge

Reserve für erwartete Nachträge zum ursprünglichen Hauptauftrag, stellt die Vorsorge für nachträgliche Änderung des Vertrages dar.

OpEx Kosten

Operational Expenditures sind Betriebskosten, die im laufenden Geschäftsbetrieb beispielsweise für Rohstoffe, Personalkosten, Energiekosten und Löhne anfallen.

Project Clock

Werkzeug des Projektmanagements zur digitalen Analyse von Projekt-Kennzahlen. Grafische Darstellung des Zahlungs-, Bauten-, Vergabe-, Planungs- und Vermarktungsstandes auf Monatsbasis. Modul finance aus PROBIS enthält die project clock für die digitale Abwicklung von Baumonitorings.

Projektattribute

Klassifizierung eines Bauvorhabens anhand unterschiedlicher, übergeordneter Attribute. Attribute können z.B. Ausbaustandard, Region, Assetklasse, Qualität oder Verantwortlicher sein. In PROBIS lassen sich alle Projekte nach Attributen und Dimensionen aufteilen.

Prozessmapping Software

Methode des Projektmanagements, um Prozesse systematisch mit einer Software zu beschreiben, zu visualisieren und zu analysieren. PROBIS unterstützt, bei der Ausarbeitung, wie diese digitalen Prozesse und Arbeitsabläufe effizient über alle Projekte gestaltet werden können. Definition und Planung was eine Geschäftseinheit und ihre Ressourcen macht, wer für die Projektdurchführung verantwortlich ist und nach welchem Standard dieser digitale Geschäftsprozess abgeschlossen werden soll.

Projektfinanzen Immobilien

Projektfinanzen beschreiben das Kostenmanagement der Kosten und Erlöse eines Projektes. Von der Finanzierungsstruktur (EK, FK; Mezzanine) über die Budget- und Auftragsstruktur bis zur Abrechnung werden alle Prozesse um die Projektfinanzen abgebildet.

Projekt Controlling Software

Software zur Verfolgung eines oder mehrerer Projekte, mit den Kernaufgaben Planung, Steuerung und Kontrolle aller Projektbereiche darzustellen. Von der Kostenplanung bis zur Inbetriebnahme einer Immobilie umfasst das Projekt Controlling mit dem PROBIS Modul control Budgetverwaltung, Auftragsmanagement, Nachtragsmanagement, Risikomanagement, Vergabeprozesse, Abrechnungsprozesse, Terminplanung, Cash-Flows-Planung, Reporting und die Prognosen für n-Projekte.

Quantity Surveyor

Berufsbild aus Großbritannien, beschreibt die Tätigkeit oder den Beruf einer Person, die die für ein Bauprojekt erforderlichen Kosten, u.a. Materialien und Arbeitskräfte schätzt. Ein sogenannter Mengengutachter als Baufachmann mit Expertenwissen zu Baukosten und Bauverträgen. 

Quantity surveying

Berufsbild, welches sich mit Mengen- und Massenermittlung zu einer Baumaßnahme beschäftigt. Für die Zusammenstellung der SOLL-IST Mengen und Kosten im Rahmen einer Baukostenberechnung. Ursprünglich Mengenvermesser die als Chartered Surveyors bezeichnet wurden. Dienstleistung die von PROBIS übernommen werden kann.

Reserve

Eine Reserve ist eine Vorsorge, die innerhalb eines Auftrages gemacht wird, um erwarteten oder unvorhersehbaren Ereignissen entgegenzuwirken. Die Reserve kann genutzt werden um prognoseerhöhende Ereignisse (z.B. die Beauftragung eines Nachtrages) auszugleichen. Siehe auch Nachtragsvorsorge.

Risikomanagement

Methode des Projektmanagements, um Unternehmensrisiken durch deren Identifikation, Analyse, Quantifizierung, Beurteilung und Bewertung zu bewältigen bzw. zu senken. Das Risikomodul aus PROBIS erlaubt es Projektrisiken nach Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensstufe (individualisierte Risikomatrix), sowie Simulationen (Monte-Carlo-Simulation) kundenspezifisch zu bewerten. Die Verfolgung erfolgt über individuelles Risiko-Reporting.

Rechnungsschlussblatt

Spezifisch im Programm PROBIS spricht man vom RSB, wenn man die Berechnungsvorschrift eines Auftrages meint, die definiert, wie der Zahlungswert einer Rechnung entsteht. Das RSB beinhaltet alle Informationen zu Skonto, Einbehalten und Sicherheiten.

Rechnungsprüfungsprozess

Darstellung eines geregelten Verlaufs von Rechnungsbewegungen als digitaler Prozess mit allen Arbeitsabläufen. Zentraler Überblick über alle Daten des Rechnungsprüfungs-Workflows bis zur Schlussrechnung. Zeitersparnis durch automatisierte workstreams des Rechnungslaufs unter Anbindung von Drittsystemen an das Baukostencontrolling.

Reporting Immobilienprojekte

Kundenspezifisches Reporting für die Immobilienbranche. Analyse der Status von Projektdaten in Echtzeit und Kostenvergleich mit geplanten Budgets. Unterstützung bei der Strukturierung eines aussagekräftigen Berichtwesens. PROBIS liefert projektübergreifende Statistiken und Berichte beispielsweise Ihres Cash-Flows, der Prognose oder ein Gesamt-Kostenüberblick als individuelle Reports. Kennzahlen (KPIs) werden aufbereitet und zweckmäßig für das Controlling dargestellt.

Schnittstelle

Austausch von Daten zwischen verschiedenen Prozessen und Systemen. Die Übergangsstelle zwischen verschiedenen Komponenten eines IT-Systems über die der Datenaustausch oder die Datenverarbeitung realisiert werden.

Digitales
Projekt-Controlling

PROBIS ist die cloudbasierte Plattform für effektives Projektcontrolling. Von der ersten Kosten- und Erlöskalkulation, über das Multiprojekt-Controlling bis zur Risikoidentifikation- und Überwachung der Finanzierung.

  • >
    Volle Kostenkontrolle
  • >
    Risikoanalyse & Frühwarnsystem
  • >
    KI-basiertes Benchmarking
Jetzt kontaktieren

Jetzt PROBIS unverbindlich testen!

PROBIS vereint alle Kostenmanagement-Prozesse intelligent in einer Lösung. Haben Sie alle Kosten und Erlöse über alle Phasen eines Projektes immer im Griff.

  • Intelligente Developer-Kalkulation
  • Volle Kostenkontrolle
  • Risikoanalyse & Frühwarnsystem
Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen über Ihren Browser abrufen oder speichern. Dies geschieht meist in Form von Cookies.
Cookie